Ein Rollenspiel-Projekt, welches innerhalb von World of Warcraft beheimatet ist.
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Khertas Li'engor - Charaktervorstellung und Bewerbung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Khertas Li'engor
Gast



BeitragThema: Khertas Li'engor - Charaktervorstellung und Bewerbung   So Jan 17, 2016 2:54 pm

Khertas Li'engor

IC:

Arathihochland, Adlersfelde, Adlerswacht.

"Es ist nun schon einige Zeit her, dass der junge Baron von Adlersfelde mehrere Handvoll freiwillige um sich geschart hat um sein Lehen in Arathor zurückzugewinnen und es nun wieder aufzubauen. Zu lange war er in Sturmwind gewesen, hat versucht in den Riegen der Adligen dort mitzuspielen, ringend nach Macht, Ruhm und Ehre. Für einen arathischen Adligen, erlangte er auch einiges an Einfluss in Sturmwind und sein Name war in vielerlei Munde. Schonmal hatte er sich das Ziel gesetzt in Arathor sein eigenes Land zu etablieren und zu verwalten. Doch stand dieses Vorhaben unter einem schlechten Stern und das Vorhaben scheiterte. Ebenso schwand sien Einfluss dahin und er wurde zusammen mit den wenigen ihm treu geblieben ein Schatten von dem, was sie einst waren. Lange Zeit blieb er ruhig, hat die Zeit verstreichen lassen. , schmiedete neue Pläne in seinem Kopf. Doch dauerte es noch, bis er diese in die Wirklichkeit übergehen ließ. So scharte er ein paar handvoll freiwillige und ihm noch treue Personen um sich und wollte dieses Vorhaben ein zweites Mal in Angriff nehmen und dieses Mal ist die Reise geglückt, wenn auch einige auf dem Weg abgesprungen sind und den jungen Baron alleine ließen ... so machte er weiter und erreichte das Land seiner Ahnen. Es war leer ... Nurnoch Ruinen standen, wenn überhaupt etwas Stand. Und doch war der Ehrgeiz groß und so machte man sich an die Arbeit ...

Am heutigen Tage steht in dem Lehen Adlersfelde schon wieder einige Höfe, ein kleiner Weiler und man hat sogar schon mit dem Bau der Adlerswacht begonnen, der Burg, welche über dem Lehen thronen soll. Doch bisher stand nicht mehr als ein einfacher Bergfried umrundet von einer kleinen Palisade. Und doch ... war dies schon Symbol für die Herrschaft von Khertas über diesen Landstrich. Er saß in seinem Arbeitszimmer, wie er es gerne nannte. Ein einfacher Schreibtisch, ein Stuhl mit hoher Lehne, welcher leicht an einen Thron erinnerte, jedoch viel schlichter. An den Wänden Regale und Schränke voll mit Büchern und Schriften. Dokumenten und Briefen. Wieder einmal saß er hier und grübelte nach. Vor ihm auf dem Schreibstisch Pergamente , Tintenfass und eine Karte, sowie eine selbst verfasste Liste. In der Hand eine Feder, welche er schwungvoll über das Pergament huschen ließ. Er schrieb einen weiteren Brief. Dieser war diesmal nun an die Familie Callahan adressiert, welche in dem Nahen Lehen Eisenfels residieren und herrschten. Der Grund: Das noch schwache Adlersfelde braucht dringend Verbündete um seinen Sitz zu stärken im Hochland. Außerdem werden einige Güter benötigt, darunter Stein und Eisenerz, so erhofft man sich wohl ein Bündnis oder wohl zumindest Handel mit den Herren von Eisenfels. So wird das Pergament am Ende noch mit dem Siegel der Familie Li'engor versehen und dann auch schon dem Boten überreicht, welcher es wohl in die Ländereien von Eisenfels bringen soll. Khertas erhebt sich, öffnet sein Fenster, welches sein Arbeitszimmer mit dem Tageslichtet flutet und beleuchtet und blickt hinaus. Hinaus auf seine Länderei, seine Bürger und Untertanen. Es sind nicht viele und doch sind diese wenigen willens, ihn zu unterstützen. Er ist Dankbar dafür. Dankbar für das was sie schaffen. Und so ist es seine verantwortung um sie zu sorgen und Adlersfelde zu halten.




Das Lehen Adlersfelde

Das Lehen selbst ist nicht sehr groß. Gelegen ist es Zentral mit leicht süd-westlicher Lage im Arathihochland. Es hat eher flache Ebenen und einige Hügel. Ideal für die Landwirtschaft und Viehaltung. Diese stehen auch zurzeit oben an, um Nahrung für die wenigen Bürger und Einwohner zu produzieren. Die Wolle und Häute der Tiere werden zur Kleidung weiterverarbeitet oder eventuell als Handelsgut genutzt. Bisher stehen nur wenige Höfe und ein kleines Dorf, wenn man es überhaupt schon so nennen könnte. Einige Wohnhäuser, Gerbereien und Schneidereien. Sogar eine kleine Kapelle steht bereits. Doch ist es noch weit entfernt von einem richtigen Dorf. Auf dem höchsten Hügel, welcher das "Dorf" überschattet, steht die Adlerswacht. Einstmals soll sie die Festung werden, welche Adlersfelde beschützt und verteidigt. Doch steht bisher nur ein kleiner Burgfried und eine kleine Palisade. Im Schutz der Palisade befinden sich einige kleinere Bauten, welche vor allem für die wenigen Soldaten als Unterkunft gedacht sind. Um die wenigen Höfe herum haben sich jedoch schon große Felder, oder Weiden für das Vieh gebildet. Hier und da findet man Baustellen für neue Höfe. Nahe des Dorfes wird zurzeit sogar die erste Mühle errichtet.

Überblick

Lage:              
südwestlich gelegen im zentralen Hochland
Einwohner:      
um die 200
Soldaten:        
zurzeit um die 30
Befestigungen:  
Adlerswacht (Burgfried und Palisade)
Dörfer:            
1 kleines
Reichtum:        
Gering
Handelsgüter:  
Wolle, Tierhäute, Vieh
Glaube:            
Lichtglaube



Das geschlecht Li'engor

Das Adelsgeschlecht Li'engor war seither ansässig in Arathor. Entstanden aus einer einfachen Rittersfamilie, wurde es vor zwei Generationen mit der Baronenwürde für seine bisher grenzenlose und standhafte Treue belohnt. So stellten die Li'engors seit je her Truppen an den herrschenden König Arathors um jegliche militärische Angelegenheiten Stromgardes und Arathors zu unterstützen. So fochten selbst die Herren hoch zu Ross als Ritter an der Seite der Soldaten für das Vaterland. Während des Krieges gegen die Orcs und der Gründung der ersten Allianz von Lordaeron ritten und marschierten die Soldaten von Li'engor an der Seite der Allianz. Vertrieben die orcs aus Lordaeron bis hin zurück zum dunklen Portal. Jedoch blieb ein Teil des geschlechts, darunter der zu der zeit amtierende Patriarch Matthias Li'engor in Sturmwind zurück, um bei dessen Wiederaufbau zu helfen und ließ sich letztendlich dort auch nieder, währendessen wurden die Ländereien im Norden von marianne Li'engor und ihrem erstgeborenen Sohn Tiranios Li'engor verwaltet. Der zweitgeborene Sohn Khertas Li'engor lebte beim Vater. So kam es mit der Zeit auch zu einem bruch in der Familie. Matthias Li'engor verstarb einige Zeit später und ließ den jungen Khertas alleine in Sturmwind zurück. Dieser versuchte daraufhin in Sturmwind den Namen Li'engor aufleben zu lassen. Währenddessen reiste sein Bruder ebenfalls .nach Sturmwind um Khertas zu suchen um ihm vom Fall der Ländereien im Norden zu berichten und auch vom Tod der Mutter. Die Ländereien wurden vor allem von Söldnern des Syndikates terrorisiert, welche nach und nach das geschwächte und geteilte Geschlecht der Li'engors versuchten niederzumachen.
Khertas und Tiranios schmiedeten den Plan, hier in Sturmwind eine gewisse Macht zu sammeln, Unterstützer und verbündete um dann erneut das Land der Väter zurückzufordern und neu zu errichten. Tiranios, welcher zudem ein geweihter Paladin war, verschwand jedoch scheinbar spurlos ... Und bald erreichte Khertas die Kunde, er sei in den östlichen Pestländern gefallen, weshalb Khertas nun alleine da stand und das Erbe des Titels und des Landes auf ihn überging.



OOC:

Guten Tag, wünsche ich erstmal. Ich bin der Marvin, ein 19 Jähriger Rollenspieler auf dem Server die Aldor. Ich mache nun seit knapp 4 jahren Rp, 2 jahre davon auf Horde und seit 2 Jahren auch auf Allianz. Khertas war eine lange Zeit mein Main-Char hier und ich habe mit ihm die längste Zeit das Adelshaus Li'engor geleitet und bespielt. Einigen sagt dieser Name vielleicht noch was. Daher ist ein Großteil des hier ausgeschrieben auch tatsächlich so ausgespielt worden.
Ich bin auf das Projekt Eisenfels durch das Aldor-Forum gestoßen und habe mich mal etwas schlau gelesen in eurem Forum hier und im Wiki. Ich habe doch Interesse an dem Projekt gefunden und würde daran gerne teilhaben und hoffe, dass ich meinen arathischen Adligen vielleicht gut einbringen könnte. Einen kleinen Ansatz habe ich ja mit dem Gesuch nach Handel und Bündnis geboten. Ich würde mich auf positive Rückmeldung freuen und wünsche dann noch einen schönen Tag. Smile
(Bei Fragen einfach Khertas, Kalerython oder Dornhaag anschreiben, bin meist mittags/Abends on.)
Nach oben Nach unten
Bärin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 975
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 27

BeitragThema: Re: Khertas Li'engor - Charaktervorstellung und Bewerbung   Di Jan 19, 2016 12:07 pm

Einen guten Mittag wünsche ich dir ebenfalls.

Wie bereits im Spiel geschrieben, haben wir rein prinzipiell nichts gegen Verbündete. Wieso auch? Es kann das Spiel nur bereichern.

Als einziges Problem sehe ich, dass wir erst gegen Ende dieser Woche oder Anfang der Nächsten gen Arathihochland aufbrechen und wir erst zu dem Zeitpunkt ins Rollenspiel kommen könnten.
Einen andren Adligen mag ich dann schon im Rollenspiel mal beschnuppern.

Wäre dir das recht?
Ein wenig Geduld müsstest du dann mitbringen.
Das bedeutet ja nicht, dass du nicht Briefkontakt zum "derzeitigen Verwalter" von Eisenfels aufnehmen oder uns nicht beschnuppern könntest.
Im Channel "Eisenfels" im Spiel kannst du auch vorbeisehen.

Ein Gruß!

_________________
Is that how it goes, round and round forever? I ask again, where does it end?
I saw your father die. Here is his killer.
Can I take a skull to bed with me, to give me comfort in the night?
Will it make me laugh, write me songs, care for me when I am old and sick?

– Ellaria Sand (Game of Thrones) -
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://eisenfels.forumieren.com
 
Khertas Li'engor - Charaktervorstellung und Bewerbung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung bei Ten Idealis
» Bewerbung von Nevis [AUFGENOMMEN]
» Bewerbung von Mr-Colos [ABGELEHNT]
» Bewerbung von Tsa :D
» Eine etwas andere Bewerbung [AUFGENOMMEN]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eisenfels :: Der Gebirgspass gen Burg Dhorrnstein :: Reisende und Verbündete (Bewerbungen)-
Gehe zu: